EINIGE INFORMATIONEN ZUM THEMA HOCHZEITSFOTOGRAFIE:

 

EIN VORGESPRÄCH ZWISCHEN BRAUTPAAR UND HOCHZEITSFOTOGRAF IST (UNS) WICHTIG

Bitte vereinbaren Sie einen kostenlosen und unverbindlichen Gesprächstermin mit uns. So lernen sie uns und ihren Hochzeitsfotografen kennen. Die Chemie zwischen Brautpaar und Hochzeitsfotograf muss stimmen! – nebenbei können wir ihnen viele Hochzeitsbilder von anderen Brautpaaren zeigen und viele Tipps für ihren schönsten Tag mit auf den Weg geben.

 

WAS SOLLTEN SIE IN DER VORBEREITUNGSPHASE IHRER HOCHZEIT BERÜCKSICHTIGEN

Unabhängig davon, welcher Hochzeitsfotograf ihre Hochzeitsfotos macht, es gibt personenunabhängige Aspekte, die bei der Vorbereitung ihrer Hochzeitsbilder zu berücksichtigen sind.
Fotos, die sie in Brautmagazinen gesehen haben und die sie auch gerne von sich gemacht haben wollen, sind oft nur in einer bestimmten Umgebung, zu einer bestimmten Tageszeit und mit größerem organisatorischen Aufwand zu erstellen. Hinzu kommt, das die meisten dieser Fotos mit Modellen nachgestellt und nicht „Live“ sind. Wenn sie ihren Hochzeitstag schon durchgeplant haben, werden sie gemerkt haben, dass es gar nicht so einfach ist, ein 1-2 stündiges Shooting dort unterzubringen. Einige Brautpaare gehen deshalb dazu über, das Shooting vor die Trauung zu verlegen. Das hat große Vorteile – man ist zeitlich ungebunden, noch locker und kann nach der Trauung den Tag mit den Gästen geniessen. Einziger Nachteil – der Bräutigam sieht das Kleid vor der Trauung.

 

KIRCHLICHE TRAUUNG

Einige Pfarrer mögen es nicht, wenn während der Trauungszeremonie mit Blitzlicht fotografiert wird, manche verbieten das Fotografieren in bestimmten Momenten der Zeremonie, manche erlauben nicht, das sich der Fotograf im Altarraum aufhält, die Wenigsten verbieten das Fotografieren generell. Dies muss vorher unbedingt abgeklärt werden! Der Pfarrer hat in der Kirche das Hausrecht und wir haben es nicht nur einmal erlebt, dass nicht fotografiert werden durfte.

Fotografieren ohne Blitz ist mit professionellen Equipment je nach Lichtverhältnissen gut bis bedingt möglich (hohe ISO Zahlen).
Sehen sie sich die Kirche zu der Tageszeit an, zu der die Trauung stattfindet. Wie hell ist die Kirche zu dieser Tageszeit? Gibt es Balkone oder Emporen die für den Fotografen zugänglich sind? Diese sind gute Standpunkte für den Blick aus der Vogelperspektive.

 

BRAUTPAAR SHOOTING OUTDOOR

Gute Hochzeitsfotos im Freien bedürfen einiger Planung. Bevor sie den Termin für die kirchliche Trauung festlegen, sollten sie folgendes bedenken: Der ideale Zeitpunkt – mal gutes Wetter vorausgesetzt – ist am frühen Vormittag oder besser noch am späten Nachmittag, da hier das natürliche Licht am stimmungsvollsten ist. Die schlechteste Zeit ist die Mittagszeit, da hier das Licht sehr hart und grell ist und da es senkrecht von oben kommt wirft es gerade in den Gesichtspartien unvorteilhaft harte Schatten (Augen, Nase und unter dem Kinn). Wenn sich die Mittagszeit nicht vermeiden läßt, gibt es eine Location im Schatten?

 

BRAUTPAAR SHOOTING IN HISTORISCHEN GEBÄUDEN

Historische Gebäude wie Schlösser, Burgen, Klöster, etc. sind tolle Kulissen für Brautpaar Shootings. Bedenken sie bitte, dass die Eigentümer dieser Gebäude unter Umständen von einem Shooting nicht begeistert sind, oder Räumlichkeiten wie prunkvolle Ballsäle, lange Korridore oder Säulengänge, tolle Innenhöfe etc. nicht geöffnet sind.

Deshalb sollte unbedingt vorher mit den Eigentümern ein Gespräch geführt werden. Gerade bei Brautpaaren öffnen sich oftmals alle Türen – wenn man nett fragt!
Bei Gebäuden, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, ist ein gewisser “Besucherandrang” beim Zeitplan zu berücksichtigen. Ist die Fotokulisse ein tolles Treppenhaus, so wird man andere Leute passieren lassen müssen, bevor man “freie Bahn” für ein Shooting hat.

 

BRAUTPAAR SHOOTING IM STANDESAMT

Die meisten Standesbeamten sind Fotografen und Blitzlichtgewitter gewöhnt. Trotzdem gilt ähnliches wie bei der kirchlichen Trauung – immer fragen.

Die Standesämter bieten vermehrt Ambiente-Hochzeiten (Schlösser, historische Gebäude etc.) an. Oft finden hier die Trauungen in einem engen Zeitfenster hintereinander statt.

Deshalb ist unbedingt zu erfragen, wieviel Zeit vor und nach der Trauung für ein Shooting bleibt. Schauen sie sich bei der Besichtigung des Standesamtes schon nach schönen Details (Säulen, Gänge, Treppen, Spiegel, etc.) für ihr Brautpaarshooting um.

Portfolio Hochzeit-6Portfolio Hochzeit-20Portfolio Hochzeit-30Portfolio Hochzeit-21Portfolio Hochzeit-49